Moderne Postsendungen

Postsendungen

Für die jüngere Generation dürfte es bereits in den Alltag integriert worden sein, dass man im Internet Waren und Dienstleistungen bestellen kann. Wer sich aber noch an die 1990 er Jahre erinnern kann und an den Beginn von Postwurfsendungen durch große Anbieter, wie UPS oder TNT erinnern kann, der wird die Exotik von damals vielleicht verstehen. Interessant ist der Aspekt auch deshalb, da die beiden Anbieter seinerzeit für eine Innovation bekannt gemacht wurden, die heute als Selbstverständlichkeit gesehen wird. Kleine Postwurfsendungen wurden als Innovation beworben und von vielen Kunden belächelt. Es wurden damals Angebot an Kunden verschickt, indem ein günstigerer Pauschaltarif als jenem der staatlichen Post angeboten.

E-Commerce als Wegbereiter für die Liberalisierung des Versandmarktes

Dadurch waren Möglichkeiten gegeben, die man auch heute von vielen Unternehmen in Anspruch nehmen kann. Man könnte sogar einen Schritt weitergehen, indem man diese Möglichkeit vielerorts vielversprechend betrachten kann. Der Maxibrief ist zum Beispiel eine solche Weiterentwicklung eines Angebots, das seinerzeit einerseits belächelt, anderseits auch nur unter Auflagen angeboten werden konnte. Dazu muss man kurz auf das aktuelle Angebot eingehen, wie es heute angeboten wird. Unter einem Maxibrief versteht man das Angebot der Post, eine Briefsendung zu verschicken, die nicht mehr als ein Kilogramm wiegt. Man verbindet damit aber nicht nur einen günstigen Tarif, der deutschlandweit zu einem einheitlichen Preis von nicht einmal drei Euro angeboten wird, sondern ebenso die Möglichkeit, sich bequem darin zu bedienen.

Flexible Gestaltung von Postwurfsendungen als Chance für den Markt

Die Aufgabe erfolgt von vielen Annahmestellen bequem auf einem Postamt oder einer der vielen Annahmestellen. Dazu kommt auch das gesteigerte Angebot. Auch hier ist wiederum ein Vergleich zulässig, der in die historischen Entwicklungen dieser Postwurfsendungen führt. Zur damaligen Zeit hatte die Post das Monopol auf dieses Angebot. Es war also privaten Anbietern gar nicht möglich, ein solches Angebot anzubieten. Dem Angebot waren also genaue Gewichtsbeschränkungen auferlegt worden. Dadurch lassen sich unterschiedliche Bereiche mitführen, wie man sie vielerorts erkennen kann. Diesbezüglich können unterschiedliche Gestaltungsoptionen herführen, die man auch heute verwendet. Allerdings braucht es heute keine Umgehungsoptionen mehr, denn das Monopol der Post hat dazu beigetragen, dass der Markt frei zugänglich gemacht worden ist.

Auf Erlebnisse aufmerksam machen

Prospekt

Immer mehr entscheiden sich Menschen dafür, nicht einfach nur etwas zu verschenken, das möglicherweise passen könnte, sondern das eine Geschenk für einen Menschen zu finden, der einem am Herzen liegt. Vielleicht bietest genau du solche Geschenke an? Erlebnisse stehen dabei ganz oben auf der Liste, doch es ist gar nicht so einfach, hier die Zielgruppe zu erreichen.

Von Massage bis Bungee-Jumping – verschiedene Möglichkeiten nutzen

Was genau bietest du an? Die Antwort auf diese Frage ist ein erster Schritt wenn es darum geht, sich Gedanken darüber zu machen, wie Werbung funktionieren kann. Natürlich ist dabei das Internet noch immer eine der wichtigsten Anlaufstellen, denn hier kannst du Zielgruppen einfach besonders gut erreichen. Aber auch eher klassische Varianten haben nichts von ihrem Charme verloren. Wie wäre es beispielsweise mit dem Schaukasten für Außen? Was jetzt wie ein Relikt aus vergangenen Zeiten klingt, kann dennoch viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Laufkundschaft ist eine der potenziellen Zielgruppen, die häufig ein wenig vergessen wird. Häufig konzentrieren wir uns vor allem darauf, möglichst schnell und unkompliziert Menschen zu erreichen. Dabei sind Plakate und Schaukästen Optionen, die durchaus ihre Berechtigung haben.

Ansprechendes Design als Eyecatcher verwenden

Aber wie kannst du diesen Aspekt optimal umsetzen? Mache dir Gedanken darüber, wie du mit deinem Erlebnis die Kunden überzeugen kannst. Das Beispiel der Massage ist hier besonders beliebt. Warum sollte jemand eine Massage verschenken? Weil er so für Entspannung und einen kleinen Ausflug aus dem Alltag sorgen kann. Daher ist es wichtig, dass du gerade den Charme der Massage in den Vordergrund stellst. In einem Schaukasten hast du viel Raum für Bilder. Bilder und Worte in Kombination werden besonders gerne angenommen. Wähle Bilder aus, die genau das transportieren: Entspannung.

Arbeit mit Worten. Fange deine Kunden ein, indem du ein Bild im Kopf erschaffst. Hier sind Worte eine besonders wichtige Wahl. Erzeuge eine Vorstellung vom Moment der Entspannung. Natürlich dürfen im Schaukasten selbst auch weitere Informationen nicht fehlen. Verweise auf eine Webseite oder hänge Hinweise dazu aus, ob auch ein Gutschein gekauft werden kann. Das erleichtert Interessenten die Entscheidung und baut Vertrauen zu ihnen auf.

Erlebnistrip nach Neuseeland

Erlebnistrip nach Neuseeland

Wer die Kombination aus rauen Küsten, kargem Vulkangebiet, blaue Seen und weitläufige Nationalparks liebt, der ist in Neuseeland richtig. Wir verraten, was auf einem Erlebnistrip nach Neuseeland nicht fehlen darf. Die große Übersicht über Neuseeland gibt es hier.

Was auf einem Erlebnistrip nach Neuseeland nicht fehlen darf

Vulkane besteigen, blitzblaue Sehen, unberührte Natur, die Weite des Landes und die Freiheit spüren – das alles (und noch viel mehr) ist Neuseeland – kein Wunder also, dass es in den lettzen Jahren ein immer beliebteres Reiseziel wurde.

Wie die Inseln am besten erkundet werden

Neuseeland teilt sich in die Nordinsel und in die Südinsel – um diese beiden zu erkunden, ist entweder ein Mietwagen zu empfehlen oder du nimmst einen Camper: Der ist vergleichsweise teurer, aber du kannst an besonderen Plätzen stehen bleiben und bist mit einem Roadtrip flexibel wie sonst nie unterwegs.

Auf der Nordinsel

1. Auckland
Auckland ist die größte Stadt Neuseelands und wer kann, sollte zwei bis drei Nächte in der Stadt einplanen, um sich einen guten Überblick verschaffen zu können. Mit einem Mietwagen bist du in Neuseeland übrigens günstig mobil, um die Landschaft auf eigene Faust zu erkennen – aber bedenke: Es ist Linksverkehr!

2. Bays of Islands
In den Sommermonaten ist diese Region ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel, auch bei den Einheimischen. Warum? Weil es dort die beste Gelegenheit gibt, Delfine zu beobachten.

3. Rotorua
Wer den Film Hobbit liebt, wird dort einige Filmschauplätz wieder entdecken, denn Teile des Hollywood-Klassikers wurden dort gedreht. Aber auch heiße Quellen und die Geysire sind für Rotorua bekannt und auf jeden Fall ein Highlight.

4. Ohakune
Jetzt wird es sportlich, aber eine Wanderung darf bei einem Erlebnistrip in Neuseeland nicht fehlen. Das Berühte Tongariro Alpine Crossing ist in der Hochsaison sehr beliebt, aber dennoch zahlt es sich aus – die Landschaft ist so spektakulär und schön wie nirgends sonst auf der Insel.

Auf der Südinsel

1. Nationalpark Abel Tasman
Ideal für eine Tageswanderung ist der Nationalpark Abel Tasam – einer der Great Walks zählt zu den neun beliebtesten Wanderungen in Neuseeland. Goldfarbene Sandstrände und winzige Buchten sind ideale Ziele.

2. Wanaka
Wanaka ist vor allem durch einen Foto-Hotspot bekannt: Dem Roys Peak. 1200 Höhenmeter gilt es zu überwinden, aber man muss sagen, dass es sich auszahlt. Wer auf ein Postkartenmotiv hofft, braucht Glück, denn einsam ist es dort nicht wirklich.

3. Queenstown
Ein besonderes Hightlight ist ein Helikotperflug über Queenstown – wer also einen Adrenalinkick sucht, sollte sich dieses Abenteuer nicht entgehen lassen und die wunderschöne Landschaft Neuseelands einmal von oben betrachten. Ebenso bieten sich Aktivitäten wie Bungee Jumping und Rafting an.

4. Catlins
Die Catlins im Südosten Neuseelands sind für ihre zerklüftete Küstenlandschaft bekannt – und damit zählen sie zu den beliebtesten Regionen Neuseelands. Du kannst Robben im Sand beobachten, aber auch Pinguine sehen, die in ihre Nester watscheln.

Veranstaltungen planen

Veranstaltungen planen

Eine Business Veranstaltung ist für viele große Firmen nicht mehr wegzudenken aus dem Alltag. Für sie ist dies die best Art um neue Kunden anzuziehen. Wenn sie es richtig anstellen, können sie nach einem gut organisierten Event einige neue potenzielle Kunden haben. Es kann jedoch auch vieles falsch laufen, wenn sie es nicht richtig planen. Deshalb haben wir einige Tipps gesammelt, sodass sie wissen worauf sie beim Organisieren eines Events achten müssen.

Was ist dein Ziel?

Bevor du anfängst mit dem Organisieren, musst du dir deines Zieles bewusst sein. Ist dein Ziel es um neue Kunden für dich zu gewinnen oder willst du etwas für deine bisherigen Kunden tun. Wenn du neue Kunden anziehen möchtest, musst du während deiner Veranstaltung so viele Kontaktdaten wie möglich sammeln. So kannst du nach der Veranstaltung eine Follow-up E-Mail schreiben. Wenn sich die Leute amüsiert haben und etwas gesehen haben was sie angesprochen hat, werden sie positiv antworten.

Sei einzigartig

Sei nicht wie jede andere Firma. Hiermit meinen wir, dass sie nicht allen nachahmen sollen. Sie müssen einzigartig sein, um Leute anzuziehen. So gibt es eine Eventlocation in der Niederlande auf einem Boot. Dies würde auf jeden fall einzigartig sein. Möchten sie ihre Veranstaltung jedoch lieber in Deutschland organisieren gibt es dieselbe Eventlocation in Bonn oder anderen großen Städten in Deutschland.

Dein Budget

Wieviel willst du für dein Event ausgeben? Setze dir am Anfang einen Betrag, sodass du diesen nicht überschreitest. Beim Organisieren eines Events kann man nämlich schnell zu viel ausgeben an Kleinigkeiten. Hast du dein Budget immer im Auge, kann dir das nicht passieren.

Ausrüstung für ein Tauchwochenende

Ausrüstung für ein Tauchwochenende

Die Unterwasserwelt ist ein magischer Ort, an dem es noch viel zu entdecken gibt. Man ist den Meeresbewohnern/Seebewohnern in dem Moment näher als sonst und kann mit eigenen Augen sehen, was sich für ein Leben unter der Oberfläche abspielt. Was braucht man aber, um gut tauchen zu können und das Tauchwochenende gut zu überstehen? Das und vieles mehr, erfahren Sie in diesem Artikel. .

Was braucht man für ein Tauchwochenende?

Im Meer/See zu tauchen ist anders als in einem Schwimmbecken. Das Wasser ist meistens kälter. Vorerst ist wichtig zu erwähnen, dass Sie bestimmte Dokumente einpacken sollten, wie zum Beispiel, Ausweis, Führerschein, ein ärztliches Attest, Brevet, eine Krankenversichertenkarte, Logbuch, Notfallnummern und einen Taucherstempel. Es gibt nun verschiedene Basics, die zu einer Taucherausrüstung dazu gehört. Die Ausrüstung ist schwer, sodass man sich an die Gewichte unter Wasser erst einmal gewöhnen muss. Diese Dinge werden Sie unter Wasser tragen müssen:

– Neoprenanzug
– Unterzieher für den Neoprenanzug
– Bleitaschen BCD
– Maske / Taucherbrille (siehe hier)
– Kopfhaube
– Regler
– Handschuhe
– Blei
– Bleigürtel
– Computer
– Flasche
– Schnorchel
– Flosse
– Füßlinge
– Flaschenkisten für den Transport und einen Drybag für Dokumente

Natürlich können Sie noch weiteres Zubehör mitnehmen, aber denken Sie daran, dass das zu tragende Gewicht nur schwerer und das Tauchen somit auch schwerer wird. Als Zubehör könnten sie eine Pfeife, ein Retractor, eine Taschenlampe, einen Line Cutter, einen Schnorchenhalter, einen Shaker, Kompass, Spiralkabel,, ein Neopren Holster und eine Ersatzmaske besorgen.

Welche Dinge sind optional für das Tauchwochenende?

Wenn Sie eine Unterwasser Fotoausrüstung benötigen, weil Sie gerne abenteuerliche Fotos schießen wollen, brauchen Sie eine Kamera mit Gehäuse, Blitz und Auftriebsarmen. Außerdem benötigen Sie noch Objektive, Lampen, Speicherkarten, Blitz, Ersatzakkus, einen Rotfilter für die GoPro, einen GoPro selbst und den dazu gehörenden Handgriff. Es wäre auch empfehlenswert, Ersatzteile mitzunehmen, um sicherzustellen, dass beim Tauchwochende nichts schief geht. Dazu sollten sie verschiedene O-Ringe einpacken, wie auch Silikonpaste, ein Maskenband, Multitool, Klebeband, Flossenbänder, einen Kabelbinder, Silikonmanschetten und spezielles Werkzeug. Natürlich sollten sie auch an Essen und Trinken denken, Snacks mitbringen und eventuell eine Thermoskanne oder eine Kühlbox mit Kühlakkus. Nehmen Sie genügend Wechselkleidung und Hygieneartikel mit.

Wie bereiten Sie den Tauchplatz vor?

Das ist einer der wichtigsten Vorbereitungen, bevor Sie sich auf das Tauchabenteuer einlassen sollten. Ein aufgeräumter Tauchplatz bietet mehr Sicherheit und falls es zu einem Unfall kommen sollte, können Sie gleich die nötigen Materialien finden. Sie brauchen hierfür einen Erste-Hilfe-Koffer, eine Rettungsdecke, Beatmungsmaske und Tauchplatzinfos, an welchem Einstieg Sie sich aktuell befinden. Wenn Sie mit einer Tauchgruppe unterwegs sind, stellen Sie sicher, dass sie genug Sauerstoff mit dabei haben in Form einer Sauerstoffausrüstung. Ansonsten holen sie eine Abdeckplane für den Tauchplatz, Kleiderbügel, eventuell einen Campingstuhl und besorgen Sie sich eine Tauchkiste, in der Sie das ganze Zubehör nach dem Tauchen verstauen können. Legen Sie ihre Ausrüstung niemals in den Dreck, sondern ein eine Neoprentasche.

Fotoshootings direkt beim Fotografen

Fotoshootings direkt beim Fotografen

Egal ob Sie die große erste Liebe, der Babybauch, die Familie, die Familienfeier oder die Hochzeit festhalten möchten – ein Fotoshooting direkt beim Fotografen ist immer ein Erlebnis. Ein Erlebnis was je nach Wunsch bei ca. 39 € anfängt und sich nach oben steigern lässt. Bei manchen Fotografen gibt es sogenannte Staffelpreise. Im Anfangspreis sind dann oft nur eine gewisse Anzahl an Fotos enthalten, mittlerweile aber zumindest eine CD mit den gesamten Fotos, welche beim Shooting gemacht wurden. Möchten Sie ein Profi Make-up vor dem Shooting oder sollen es hinterher doch mehr Fotos sein, so müssen Sie auch mit mehr kosten rechnen. Ein solches Profi-Make-up vor dem Shooting beim Fotografen beginnt bei ca. 50 €, wobei dann nur das Make-up enthalten ist und weder Haare noch Nägel gemacht werden.

Auch die Anfahrt des Fotografen, wenn Sie zum Beispiel ein Fotoshooting in der Natur möchten, kostet in der Regel extra. Die Bildbearbeitung, die eventuell nach dem Fotoshooting gemacht werden soll, kostet bei manchen Fotografen ebenfalls einen Aufpreis. Meist ist man am Ende im dreistelligen Preisbereich angekommen, wobei aber dann keine Wünsche mehr offen sind. Wenn Sie noch nicht so genau wissen, wie das Fotoshooting ablaufen soll, was Sie Anziehen sollen oder ob Sie sich doch lieber selbst stylen, bieten die Fotografen vorab eine Beratung an.

Vorteile eines Fotoshootings

Ein solches Fotoshooting beim Fotografen hat viele positive Aspekte, angefangen bei der Professionalität des Fotografen selbst, der schon viele Personen und Situationen fotografiert hat und somit Erfahrungen aufweisen kann, über das beste Equipment, welches der Fotograf einsetzt, bis hin zum Kenner Blick des Fotografen, der die Personen perfekt in Szene setzt und so manches Problemchen sehr gut „verstecken“ kann. Somit brauchen Sie sich keine Gedanken machen, ob Sie fotogen sind oder nicht. Ein weiterer Vorteil ist, dass man im Studio des Fotografen wetterunabhängig ist und man sich meist den passenden bzw. gewünschten Hintergrund wählen kann. Außerdem sind sie selbst mit auf den Bildern, da Sie ja nicht selbst fotografieren müssen. Ein weiterer positiver Aspekt ist die professionelle Bildbearbeitung, wenn gewünscht. Bei der nachträglichen Bildbearbeitung können dann noch mal die Lichtverhältnisse überprüft werden und gegebenenfalls korrigiert werden. Auch das eine oder andere Fältchen oder Problemchen kann wegretuschiert werden, was man am heimischen Computer meist nicht so perfekt hinbekommt.

Nachteile eines Fotoshootings

Die Nachteile eines Fotoshootings beim Fotografen sind: Ein Fotoshooting geht nur zu einem bestimmten festgelegten Termin und man dann zu meist auch nur eine bestimmte Zeit, beispielsweise 30 Minuten, hat um die besten Fotos zu bekommen. Ein weiterer Nachteil sind die meist hohen Kosten, die ein solches Shooting kostet. Mit der eigenen Kamera und am Ausdruckautomaten kosten Bilder dann doch etwas weniger.

Fazit Fotoshootings direkt beim Fotografen

Ein professionelles Fotoshooting beim Fotografen kann sehr teuer sein, aber die Fotos werden um einiges besser als mit der eigenen Kamera.

Entspannung pur – ein Yoga Urlaub

Yoga Urlaub

Sie suchen Entspannung und Erholung? Dringend benötigen Sie eine Auszeit vom Alltag und vom Job? Da sind ein paar Tage Urlaub genau das Richtige. Aber ein herkömmlicher Allinclusive-Urlaub, wie ihn tausende andere auch machen ist Ihnen zu langweilig? Gemeinsam mit Menschenmassen am Strand zu liegen entspricht nicht Ihrer Vorstellung von Urlaub? Kein Problem es gibt eine großartige Alternative: Yoga-Urlaub!

Ein Yoga-Urlaub verspricht Entspannung pur und ist für jeden bestens geeignet. Egal ob Mann oder Frau, egal welche Altersklasse, einen Yoga-Urlaub können Sie ganz nah Ihrer Vorlieben gestalten. Das Wichtigste am Yoga-Urlaub ist natürlich der Entspannungsfaktor. Sie tun sich und Ihrem Körper etwas Gutes. Yoga ist Erholung für Körper, Geist und Seele. Auf welche Art von Yoga Sie dabei setzten, ist ganz Ihnen überlassen. Möchten Sie den sportlichen Aspekt in den Vordergrund stellen und vor allem auch körperlich aktiv werden, dann ist das Hatha Yoga wohl ideal für Sie. Sehnen Sie sich nach eher ruhigeren und sanfteren Arten des Yoga, greifen Sie am besten eher zu Atemtechniken oder Meditationsübungen. Sie sehen egal was Sie bevorzugen, Yoga hat für jeden und jede etwas zu bieten.

Vielfalt von Yoga Urlaub

Yoga-Urlaube werden von unterschiedlichsten Veranstaltern in verschiedensten Arten und Weisen angeboten. Es gibt Yoga am Berg mit Übernachtung in einer klassischen Almhütte. Hier finden Sie wahrhaft Ruhe und können den Alltag komplett hinter sich zurücklassen. Vielleicht nehmen Sie an einer Yoga Einheit bei Sonnenaufgang teil? Oder warten Sie lieber auf den Nachmittag um sich bei strahlendem Sonnenschein in eine Wiese aus duftenden Bergkräutern zu begeben?
Eine andere Variante wäre zum Beispiel Yoga am See. Ja wirklich direkt am See. Mithilfe eines Standup-Paddelboards können sie Ihre Yogaübungen gekonnt am Wasser absolvieren. Das ist natürlich eine anspruchsvollere Variante, aber so trainieren Sie Ihr Gleichgewicht und machen außerdem sicher eine großartige Figur.

Wollen Sie es etwas klassischer und weniger aufwändig ist das natürlich auch kein Problem. Aus nahezu jedem gewöhnlichen Urlaub lässt sich ein Yoga-Urlaub gestalten. Das ist auch das großartige daran. Sie können Yoga individuell und in Eigenregie machen, oder sie buchen einen geplanten Yoga-Urlaub, natürlich können sie auch als Individualreisende direkt in Ihrem Urlaubsort einen Yoga Kurs buchen, wenn sie zwar individuell planen wollen, aber doch gerne in einem professionellen Umfeld Yoga machen wollen.

Auf das Budget achten

Ganz nach Ihren Vorlieben richtet sich auch das dafür nötige Budget. Planen Sie gerne selbst und reisen ohnehin lieber individuell werden sich die Kosten nicht von einem herkömmlichen Urlaub unterscheiden. Nutzen Sie ein geplantes Yoga-Angebot kommen noch die Preise für den Yoga Kurs hinzu, wobei es für Blockveranstaltungen meistens sehr attraktive Angebote gibt. Möchten sie sich etwas besondere gönnen und die Organisation vollkommen jemand anderem überlassen, dann greifen Sie am besten auf ein All-Inclusive Yoga Urlaubsangebot zurück. Egal ob auf einer Berghütte oder im Luxushotel, ganz nach Ihren Wünschen. Eine schöne Übersicht über verschiedene Orte und Urlaube bietet https://www.meinyogaretreat.de/. Wir wünschen Ihnen einen tollen Yoga Urlaub.

Malediven – Paradies auf Erden

Die Malediven

Paradies türkisfarbene Lagunen, endlose weiße Sandstrände, farbenfrohe Unterwasserwelten und unvergleichlicher Luxus sind nur einige der Gründe, warum die Malediven auf Ihren Traumurlaub warten. Die Malediven beherbergen die wahrscheinlich faszinierendsten Strände der Welt – auf fast jeder der 1200 Inseln gibt es einen perfekten Strand mit puderweißem Sand, der alles überschattet, was Sie bisher gesehen haben. Die Malediven sind ein beliebtes Ziel für Flitterwochenreisende, da die Hotels besondere Annehmlichkeiten bieten, die das Brautpaar zu etwas Besonderem machen: Massagen, romantische Abendessen, florale Champagnerdekorationen, kostenlose Ausflüge und Ermäßigungen auf SPA-Behandlungen. Mit einigen der besten Tauch- und Schnorchelplätze der Welt ist das klare Wasser der Malediven ein Magnet für Fans der Meereswelt. Der Reichtum und die Vielfalt sind atemberaubend: von den Korallenwänden und prächtigen Höhlen bis zu Gruppen bunter tropischer Fische, die darauf warten, dass Sie zum Riff hinabsteigen. Um das Paradies der Malediven in vollen Zügen zu erleben, empfehlen wir Ihnen, Unterkünfte in Villen am Wasser zu buchen, von denen aus Sie direkt vom Meer auf Ihre Terrasse fallen.

Das Komandoo Maldives Island Resort ist eines der besten für Jungvermählten und Paare, gemessen an den Eindrücken von Menschen aus aller Welt. Auf den Malediven können Sie in einem Restaurant unter dem Meeresspiegel eine einzigartige Mahlzeit genießen, während verschiedene Tiere um Sie herum schwimmen. Dieses Conrad Hotel befindet sich in Conard.

Wann ist die beste Zeit, um die Malediven zu besuchen?

Die Malediven zeichnen sich durch ein tropisches Klima sowie eine konstante Temperatur von etwa 30 Grad während des ganzen Jahres aus. Die beste Zeit, um dieses wunderschöne Land zu besuchen, ist die Zeit des sogenannten trockenen Monsuns von November bis April. Während dieser Monate kann es wie überall manchmal regnen, aber es ist nur von kurzer Dauer und Sie werden zugeben, dass es romantisch sein kann, wenn Sie dieses Ambiente und diese tropische Idylle kennen. Von Mai bis Oktober sind die Schauer jedoch aufgrund des feuchten Monsuns häufiger und viel länger. Während dieser Zeit sind die Vereinbarungen von Agenturen, die Reisen auf die Malediven anbieten, viel billiger.

Male – die Hauptstadt und die einzige große Stadt

Male, die Hauptstadt der Republik Malediven, gehört zum sogenannten Kaaf-Atoll und bedeckt die gesamte Oberfläche der gleichnamigen Insel, auf der sie sich befindet. Die Insel selbst und die Stadt sind nicht besonders groß, aber sie gehören zu den am dichtesten besiedelten der Welt, da hier ein Drittel der Gesamtbevölkerung der Malediven lebt. Wie jede Hauptstadt ist Male das Zentrum der Handelsaktivitäten und beherbergt einen kommerziellen Seehafen. Die meisten Touristen wegen des schnell organisierten Transports zu ihrer Unterkunft und lernen diese Stadt nicht ein wenig besser kennen und kennen. Wenn Sie jedoch ein paar freie Stunden haben, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, das Nationalmuseum und andere kulturelle Sehenswürdigkeiten zu besuchen, durch die engen Gassen und den Hauptplatz zu spazieren, auf ihren Basaren oder auf einem der größten Fischmärkte einkaufen zu gehen…

Umso interessanter und süßer finden Sie dies mit den saftigen Aromen ihrer Kokosnuss- und getrockneten Bananenspezialitäten, die Sie in vielen Konditoreien kaufen können. Es gibt auch verschiedene Ausflüge von Ihrem Hotel nach Male, die meist in den frühen Morgenstunden organisiert werden. Für detailliertere und genauere Informationen können Sie sich jedoch täglich an der Rezeption erkundigen. Der gewünschte Ort wird normalerweise mit Schnellbooten erreicht, daher kann dies ein großartiges Abenteuer sein, aber auch eine Möglichkeit, Ihren Aufenthalt in diesem exotischen Land besser abzuschließen.

Firmenevents und Gruppenausflüge

Firmenevents

Ein glücklicher Mitarbeiter ist kreativer, produktiver, weniger krank und die beste Werbung für Ihr Unternehmen. Ein zufriedenes, harmonisches Team ist der unternehmerische Sechser im Lotto. Wie Sie beide Szenarien selbst formen können. Die Antwort dazu hat https://www.cg-events.de.

Mit einem Firmenevent beziehungsweise Teamevents und Gruppenausflügen können Sie alleine durch die Art des Events dafür sorgen, dass sich Kommunikationsstrukturen organisch aufbauen. Sobald Sie Ihre Mitarbeiter vom Schreibtisch wegbringen hinein in eine neue Umgebung, können Sie Veränderungen in der Dynamik feststellen. Einige Personen verhalten sich extrovertierter, andere sind gar etwas introvertierter.

Firmenevents bringen Klarheit über Stärken der Mitarbeiter

Auf diese wunderbare spielerische Weise nehmen sich die Teammitglieder anders wahr. Sie lernen sich untereinander wertzuschätzen. Abhängig von Ihrer Wahl des Events, können Sie die Erkenntnis vermitteln, dass jedes Mitglied gleich wertvoll für den Erfolg ist. Bevor wir Ihnen einige Ideen für ein solches Team Event vorstellen, möchten wir noch auf die Nacharbeit eingehen.

Damit Ihre Investition in ein Firmenevent Früchte trägt, ist eine gezielte Nacharbeit nötig. Diese gestaltet sich jedoch unsichtbar. Sie kommt unter dem Deckmantel eines gemeinsamen Essens anschließend oder eines Umtrunkes daher. Sprechen Sie auf freundschaftlicher-lockerer Basis darüber, was jeder gelernt hat und lenken Sie die Unterhaltung in Richtung der Frage „Was können Sie hiervon in den Büroalltag mitnehmen?“. Unter Berücksichtigung des Bildungsstandes kann durchaus auch ein extra Meeting nach den Fimenevents mit Worksheet gesteuerter Methodik angezeigt sein.

Ideen für ein Team-Event

Klassische Firmenevents

Beginnen wir mit klassischen Ideen für ein Firmenevent. Hier sprechen wir von dem Wandertag, einem Essen oder gar einer Feier in den eigenen Räumlichkeiten. Sie haben die Option, solche Firmenevents je nach gewünschtem Outcome zu instrumentalisieren. Sollten Sie etwa Werbung für neue High Potentials machen wollen und die Mitarbeiterloyalität in schweren Zeiten fördern wollen, kann sich ein Firmenfest für die ganze Familie der Mitarbeiter und fremden Interessenten lohnen. Wandertage sind sinnvoll bei kleinen Teams, die tatsächlich alle begeisterte Naturliebhaber sind.

Firmenevents, die zusammenschweißen

Ungeahnte Kräfte in etwas schüchternen Teammitgliedern wecken Sie bei Firmenevents wie Klettern, Bouldern und Kanufahren. Wann immer Sie eine Aktion aussuchen, bei der Menschen über Ihre Limits hinauswachsen können/müssen, werden Sie dabei zusehen können, wie sich Unterstützer zeigen, wie sich Willenskraft entwickelt und ein Wir-Gefühl entsteht. Wie Sie das schaffen? Lassen Sie zwei Teams gegeneinander antreten. Sie kennen doch das Sprichwort, dass nichts so sehr zusammenschweißt, wie ein gemeinsamer Feind. Kanurennen und Bürominigolf schlagen in die gleiche Kerbe.

Einfach ein Firmenevent zum Zusammensein? Dann eigenen sich Grillabende, Pulled Pork herstellen oder ein Ausflug auf das Wasser.

Firmenevents für Führungskräfte

Firmenevents für Führungskräfte: Huskys Maschen? Klar, auch das geht. Ähnlich wie beim Pferdeführtraining wecken Sie hier gezielt die leitenden Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter. Innere Stärke und Sicherheit sowie punkt genaue, in sich stimmige Kommunikation sind der Schlüssel zum Erfolg. Das Feedback von den Tieren kommt nicht einmal in einer Sandwitchstrategie daher und wird trotzdem niemals negativ aufgenommen.

Firmenevents für Projekt Teams

Einzelkämpfer in interdisziplinär arbeitenden Teams können Sie mit Bogenschießen und anderen Einzelkampf-Firmenevents glücklich machen. Stellen Sie jedoch ein gemeinsames Ziel in Aussicht, an dem jeder mitarbeiten muss. Etwa eine gemeinsame Punktzahl zu erreichen, um vielleicht ein besonders Essen zu bekommen.

Firmenevents sind eine nachhaltige Investition

Sie sehen, die Idee hinter den Firmenevents ist mehr als nur eine gemeinsame Unternehmung. Machen Sie sich vor der Auswahl Gedanken zu Ihrem wichtigsten Ziel und dann wird Ihre Investition garantiert zu einem großen und vor allem nachhaltig und messbaren Erfolg.

Sonnenschirme für den Urlaub

Sonnenschirme

Der Sommer steht vor der Tür, die Urlaubstage lassen nicht mehr lange auf sich warten und Sie sind noch auf der Suche nach dem perfekten Sonnenschirm für Ihre Terrasse oder vielleicht auch für Ihr Gewerbe. Gerade dann, wenn Sie sich etwas mehr Schatten wünschen, ist die Auswahl gar nicht so einfach. Hochwertige Sonnenschirme 4 m der Firma MDT-tex sind eine Möglichkeit, die sich Ihnen bietet. Aber wann brauchen Sie eigentlich einen so großen Sonnenschirm? Scheint die Sonne, ist ein Schattenplatz oft der einzige Ort, an dem es sich länger aushalten lässt – vor allem auch im Urlaub. Damit Sie oder Ihre Gäste ausreichend Schatten finden und entspannt darunter Platz nehmen können, wird ein großer Sonnenschirm benötigt. Die Strandbar an der Promenade, das kleine Café in der Gasse um die Ecke oder das bekannte Restaurant auf der Einkaufsstraße – wenn Sie durch die Gegend schlendern, wird Ihnen auffallen, dass überall große Sonnenschirme stehen.

Ein großer Sonnenschirm hat gleich mehrere Vorteile. Er ist robust und sorgt für eine umfangreiche Schattenfläche. Vielleicht haben Sie selbst ein Gewerbe, bei dem die Gäste auf der Terrasse oder vor der Tür ihren Urlaub genießen können und suchen nun nach einem oder mehreren Sonnenschirmen, die hier passen würden. Möglicherweise gibt es aber auch in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse jede Menge Sonne und obwohl Sie diese gerne genießen, möchten Sie Tisch und Stühle oder den Strandkorb in den Schatten stellen. Gründe, warum ein neuer Sonnenschirm her muss, gibt es also genug.

Der Sonnenschirm 4m – großer Begleiter durch den Sommer

Klassische Sonnenschirme sind oft eher handlich und praktisch gestaltet, bringen in dem Zusammenhang aber auch nur eine kleine Schattenfläche mit. Haben Sie genug davon, den Schirm immer wieder nach der Sonne auszurichten oder mit der kleinen Schattenfläche zu wandern, die sich mit dem Lauf der Sonne bewegt? Dann ist ein Schirm mit einer Größe von 4 m eine echte Erleichterung, um in den Urlaubsmodus zu kommen.

Besonders praktisch ist, dass es diesen in verschiedenen Formen gibt. Sie können beispielsweise nach einem Modell in einer rechteckigen oder auch in einer runden Form schauen. Recht unbekannt sind Tulpenschirme. Tulpenschirme sind so konzipiert, dass sie auch bei stärkerem Wind oder Sturm nicht gleich kaputt gehen, sondern ausreichend Stabilität mitbringen. Sturmsichere Schirme sind generell eine Empfehlung, wenn es darum geht, ein Gewerbe auszustatten. So können Sie sicherstellen, dass Sie nicht direkt an die Sonnenschirme denken möchte, wenn das Wetter umschlägt.

Sie machen sich Gedanken darüber, ob das Design zu Ihrer Ausstattung oder Ihrem Geschmack passt? Große Sonnenschirme gibt es in ganz schlichten Ausführungen, wie in Weiß oder Schwarz. Dadurch können sie zu verschiedenen Möbeln kombiniert werden. Damit Sie lange Freude an Ihrem Sonnenschirm haben, sollte nicht nur auf Design und Größe, sondern auch auf Qualität geachtet werden. Ausstattungsmerkmale, wie Handkurbeln oder Elektroantriebe, können die Nutzung der Sonnenschirme erleichtern. Robuste Materialien verhindern, dass Wind und Wetter den Schirm zu stark beeinträchtigen und die Funktion stören.

Um also richtig in den Urlaub zu starten oder mit dem eigenen Gewerbe überzeugen zu können, darf der passende Sonnenschirm nicht fehlen.

1 2 3 25